Mayerofen Pyrarium Wien

DIE GESCHICHTE

Vor ca. 20 Jahren kamen Interessenten zu meinem ersten Messestand und waren von meinen Unikaten beeindruckt, wollten aber einen Holzofen mitten im Raum. Entstanden ist das Pyrarium Original, ein Gigant: 69 x69 cm 2 Meter 60 Raumhoch gebaut und im Obergeschoß an den Rauchfang angeschlossen.

Bei einer Messe 1 Jahr später wollt ich wieder was Neues zeigen und hab meine Liebe zu meterhohen Flammen und dem Bemerken das mobile Öfen gefragt sind einen Ofen gebaut der aus den größten damals erhältlichen Keramikglasscheiben seine Dimensionen fand.

Jetzt sind schon mehr als 250 Stk am Brennen. Die meisten davon in Wien, bald 20 in Nachbarländern und wir konnten sogar einige schon ohne Auto in die Nachbarschaft liefern.

Das ein Pyrarium aus weit über 300 Einzelteilen besteht und viel Arbeit drinnen steckt macht den Hohen Preis verständlich.

Die europaweit gültige Typengenehmigung (EN 13240) hab ich nach 2 Jahren Aufwand bekommen.

Leute jetzt geht’s weiter und ich freu mich auf nette Menschen.

DIE HERSTELLUNG

PYRARIUM Teile

Ein Pyrarium besteht aus 324 Teilen:

Mayerofen Pyrarium Wien

Hier die 20 Winkelelemente zu 5 Rahmen verschweisst

Mayerofen Pyrarium Wien

Hier werden schon die Formrohre mit den Winkel’n für’s Schweissen vormontiert

DIE SPEZIFIKATIONEN

  • Abmessungen: 185 x 44 x 44 cm
  • Gewicht: 120 kg, im Fall einer Schamotte-Rückwand zuzüglich 50 kg

Nennwärmeleistung, geprüft vom Österreichischen Kachelofenverband nach Europa-Norm 13 240:

Wirkungsgrad: über 80%

  • 5 kW bei 4 kg Holz und dreistündlichem Nachlegeintervall
  • 16 kW bei 4 kg Holz und einstündlichem Nachlegeintervall

Mayerofen Pyrarium Wien